About

Wie beschreibt man sich selbst, ohne dass es zu sehr nach Eigenlob riecht? Tja… Also, ähm…

Nerd trifft es wohl am ehesten. Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert gamer aus Leidenschaft, beinahe genauso lang Leseratte (je dicker das Buch, desto besser), Animeliebhaber und begeistert von den guten alten Zeichentrickfilmen, die früher die Zeit zwischen Schule und Abendessen überbrückten. Franzose aus Leidenschaft (oft zum Leidwesen meiner Mitmenschen) und Freund guten Essens. Versucht sich an  der Quadratur des Kreises: wie kann man Nachhilfeschülern Mathe nahebringen.

Advertisements

42 Antworten zu About

  1. tinatainmentia schreibt:

    Seit einem halben Jahrhundert Gamer aus Leidenschaft? :mrgreen: Ich bin verwirrt, also, in Mathe war ich auch nie SO die Leuchte, aber „made in the 80s“ und „halbes Jahrhundert“ *grübel* … Finden wir hier eine Matheschwäche meinerseits oder eine Hyperbel deinerseits vor? :mrgreen:

    Gefällt mir

  2. Je parle un peu francais et. Paris je t’aime !
    Den Rest habe ich auch schon ein wenig vergessen. 😀

    Und dazu wie man sich selbst beschreibt: Nicht darüber nachdenken und schreiben was man denkt. Denn dies ist der Moment an dem man am meisten man selbst ist. (;

    Zeichnest du auch selbst Anime-Figuren? Ich habe es früher geliebt, da liefen die Serien auch eine nach der anderen auf RTL II doch mittlerweile sieht man nichts weiter als schlecht erfundene Storys und nackte Menschen. 😀

    Gefällt mir

    • pimalrquadrat schreibt:

      Qui n’aime pas Paris? 😀

      Nee, ich bin künstlerisch absolut unbegabt. Halt, genauer: mir fehlt die Möglichkeit, meine Ideen „handwerklich“ umzusetzen. In der Schule war ich in BK bestenfalls durchschnittlich, aber oft hab ich durch tolle Ideen gute Noten bekommen, auch wenn eben die Umsetzung….

      Joa, damals, als RTL II noch gut war. Mit Robin Hood, Ein super Trio und so vielen anderen mehr. Das stört mich auch ziemlich am heutigen Fernsehprogramm: Was können Kinder denn heute noch finden, wenn sie die Glotze einschalten? Nackte Tatsachen und trash. Glücklicherweise gibt es viele der guten Serien mittlerweile auf DVD, auch wenn die sehr teuer sind. Aber wozu gibt es Weihnachten und Geburtstage? 😳

      Gefällt mir

      • beaucoup de monde ! – Ich hoffe das ist richtig. 😀

        Hast du es denn schonmal probiert? Ich bin mir sicher, dass es halb so wild ist. (;

        Ich habe total gerne Pokémon, Digimon, Sailer Moon und den ganzen Kram geschaut. Ich finde es auch wirklich schade, dass heutzutage nichts mehr läuft. Ja auf DVD gibt es zwar alles, doch wird dies den Kindern nach einiger Zeit auch langweilig. Das Fernsehen bietet ihnen nunmal die Abwechslung die sie brauchen und wollen. Aber abends geht das Programm gar nicht mehr. Früher war dies auch noch anders. Ich will gar nicht wissen, wie es in 10 Jahren ausschaut.

        P.S. Die Seite ‚über‘ ist nun endlich lesebereit! (;
        Bonne nuit ! (:

        Gefällt mir

  3. Marille Gruenblatt schreibt:

    Mathematik ist toll! Hast Du irgendetwas in dieser Richtung studiert?
    “Nerd trifft es wohl am ehesten”… das denke ich mir auch des Öfteren, wenn verlangt wird, ich solle mich selbst beschreiben 🙂

    Gefällt 1 Person

    • pimalrquadrat schreibt:

      Ja, ich hab Mathe und Deutsch auf Lehramt studiert. 🙂
      Dann aber im Ref gemerkt, dass Lehramt und ich so nicht zusammenpassen.

      A fellow nerd? Tell me more! Ich wusel gleich mal auf deinen Blog rüber. 😉
      Aber was für einer bist du denn? Games, PC, Comics, Fantasy, SF, …?

      PS: Nicht wundern, aber ich hab nur den späteren Kommentar freigeschaltet, weil bei dem der Link zu deinem Blog dabei war. 🙂

      Gefällt mir

      • Marille Gruenblatt schreibt:

        Bei mir ist es „nur“ Physik, also nichts mit Lehramt. Darf ich fragen, was genau nicht gepasst hat? Ich überlege nämlich, den Pädagogikteil nachzuholen, damit ich eventuell unterrichten darf.

        Haha, mein „Nerdtum“ konzentriert sich momentan auf PC-Spiele, Fantasy (D&D, DSA etc). Sowieso Bücher ohne Ende. Und alte Flugzeuge 🙂
        Ah ja, und ich liebe Miyazaki-Filme!

        Gefällt 1 Person

        • pimalrquadrat schreibt:

          Nun, ich hab einen Eintrag zu dem Thema verfasst, ich glaub, da liest du besser den. 😉
          Kurzfassung: Menschlich waren so manche Ausbildungslehrer nicht in Ordnung, Ausbildung findet nur begrenzt statt, mir kam es wie ein groß angelegter Stres- und Belastungstest vor, nach dem Motto: Wer hält am längsten durch?
          Und auch die Erkenntnis, dass ich nicht so gut bin, wie ich hätte sein müssen, um den Ansprüchen des Seminars, aber auch den eigenen zu entsprechen.

          Oh, PC-Spiele, da wärest du bei Teacheridoo gut aufgehoben, ich bin eher Konsolero. 🙂
          Oh, eine Leseratte! Ich glaub, da werd ich beim nächsten Stöckchen auch mal in deine Richtung zielen und Bücherfragen beilegen.

          Myazaki! Oh wie geil! Ich liebe die Ghibli-Filme und Mononoke hat einen Ehrenplatz inne. Ich bin auch so verrückt, mir die Soundtracks zu Mononoke und Nausicäa zu kaufen – und den Manga zu letzterem auch. 😳

          Gefällt 1 Person

  4. Marille Gruenblatt schreibt:

    *Eintrag suchen geht* … Lehrerausbildung…

    Hach, Mononoke. Der ist schon toll. Besonders lieb gewonnen habe ich aber „Das fliegende Schloss“ und „Das wandelnde Schloss“, das waren meine Soundtrackkandidaten 🙂
    Wusstest Du (wahrscheinlich schon), dass es ein (Kinder-)Buch gibt, das die Geschichte von „Sophie im Schloss des Zauberers“ erzählt (= das wandelnde Schloss)? Es ist so süß 😀

    Mit Mangas hatte ich nie soviel am Hut, ich hab mir früher nur „Live“-Animes (heißen die so? Ich meine die, wo echte Schauspieler die Rollen übernehmen, läuft im Endeffekt auf unrealistische Schul/College-Serien hinaus) auf japanisch angesehen. Da gibt es einige sehr putzige 🙂

    Gefällt 1 Person

    • pimalrquadrat schreibt:

      „Das Schloss im Himmel“ mag ich auch sehr, ich find es einfach nur magisch, wie sie es geschafft haben, den Robotern so etwas wie eine Seele einzuhauchen. Das, und der Umstand, dass Hideaki Anno daan mitgearbeitet hat, was letztlich der Grundstein für Gainax und „Nadja – die Macht des Zaubersteins“ (hier gibt es schon Parallelen zum Schloss im Himmel) sowie „Neon Genesis Evangelion“ war.

      „Das wandelnde Schloss“ ist auch schön, gefällt mir jetzt aber nicht so gut, ich weiß nicht einmal, warum. Vielleicht sollt ich mir den Film noch einmal anschauen. 😀
      Das mit dem Kinderbuch wusste ich, aber reingeschaut hab ich noch nicht. Hast du es denn?

      Ah, ok, ich weiß, was du meinst. Wenn du was empfehlen kannst, nur zu, auch wenn mich echte Schauspieler da ein wenig abschrecken, weil doch so viel nicht machbar ist, fliegen oder so. Da steht und fällt viel mit der Umsetzung.
      Auf Japanisch? Mit Untertiteln, oder sprichst du etwa? 🙂

      Gefällt mir

      • Marille Gruenblatt schreibt:

        Das Buch heißt „Sophie im Schloss des Zauberers“ (Howl’s moving castle) und ich habe es (zuhause und mehrmals gelesen). Es ist viel englischer als der Film. Haha, das klingt seltsam; was ich meine ist die Stimmung. Das Buch vermittelt eine etwas skurril anmutende, aber sehr englische Gesellschaft mit Fantasyaspekten (Zauberei usw.), z.B. singt Calcifer walisisch usw. Der Film ist viel weicher, viel hmm… japanischer, obwohl es auch im Film um eine europäisch anmutende Gesellschaft geht.
        Das Buch ist auf jeden Fall interessant zu lesen 🙂

        Hm, „empfehlen“ (wenn Du japanische Schulmädchen magst, die sich als Junge verkleiden oder den Kampf gegen den Klassenhonk aufnehmen :D) könnte ich Dir „Hana kimi“ und „Hana yori dango“ (jeweils Staffel 1 bis … 8 liegend).
        Ich hab sie mir sowohl ohne als auch mit Untertitel angesehen, um japanisch (verstehen) zu lernen 🙂

        Gefällt mir

        • pimalrquadrat schreibt:

          Ok, vielleicht werf ich nicht nur einen Blick auf den Film, sondern bei Gelegenheit auch mal ins Buch, danke für die Infos! 🙂

          Öhm, naja, gut, Mädels, die sich als Jungs „verkleiden“, das ging bei Ranman so halbwegs, aber in echt? XD
          Ich werd auch hier mal einen Blick riskieren und erst danach urteilen. 😉

          Wow, du sprichst/verstehst Japanisch?! Cool!
          *grübel*
          Konnichiwa, annata wa Pi-Er desu! *mehr hab ich damals aber nie gelernt 😳 )

          Gefällt mir

  5. Marille Gruenblatt schreibt:

    Hmmm, sprechen kann man es nicht mehr wirklich nennen. Immerhin habe ich mehrere Jahre nichts mehr gemacht (gesprochen, gelernt), ergo ziemlich viel (=fast alles) vergessen 😦
    Ach, jetzt trauere ich meinen Sprachkenntnissen nach… *schnief*

    Riskiere und urteile… mit Untertitel ist es m.A.n. sehr zu empfehlen, weil man anhand einiger Stichworte und v.a. der Körpersprache der Darsteller recht schnell ein gutes Gefühl für die Sprache bekommt 🙂

    Gefällt mir

    • pimalrquadrat schreibt:

      Oh, das wollte ich nicht, sorry! 😳

      Hm, ja, manche Sachen „hör“ ich auch schon, weil ich dann doch einiges auf Japanisch mit Untertiteln schaue, z.B. Evangelion ausschließlich. Viele aktuellere DVD-Auflagen bieten ja Gott sei Dank beide Sprachen an.
      Mal schauen, heute Abend ist aber erst einmal Person of Interest bei den Franzosen dran. 🙂

      Gefällt mir

  6. iamayres schreibt:

    Tolle Vorstellung! Also bist du Franzmann, ja?
    Wieso hast du eigentlich kein Twitter? Was ist denn da los!

    Gefällt 1 Person

  7. Wortman schreibt:

    Du hast mich doch abonniert, oder? siehst du dann im Reader eigentlich nur die neuen Beiträge vom Hauptblog oder auch die anderen Neuzugänge?

    Gefällt mir

    • pimalrquadrat schreibt:

      Jepp, sowohl wortman als auch brickfantasy. Und ich seh beide im Reader, wenn was Neues veröffentlicht wurde.
      Oder was meinst du mit Hauptblog?

      Gefällt mir

      • Wortman schreibt:

        Wortman ist mein Hauptblog 🙂
        Ok, dann hast du keinen Beitrag im Reader gehabt mit dem Titel „Animus“. Ich war mir nicht sicher, ob alles vom Wortman angezeigt wird, wenn man „folgt“ oder tatsächlich nur von den Blogs, denen man folgt.
        Du hast Wortman und Brickfantasy. Ich habe ja noch 4 weitere Blogs 😀

        Gefällt mir

        • pimalrquadrat schreibt:

          Du führst sechs Blogs gleichzeitig?! 😯

          Nee, soweit ich das sehe, werden wirklich nur die gezeigt, die man auch abonniert hat. Wenn du deine anderen Blogs über wortman verbreiten möchtest, müsstest du vielleicht hin und wieder etwas von dort auf wortman rebloggen.

          Gefällt mir

        • Wortman schreibt:

          Ab und an wird rebloggt 😉
          Meine beiden Hauptblogs sind Wortman und Brickfantasy. Die anderen werden eher nal sporadisch gefüllt.
          Wenn du bei Brickfantasy die blogroll anschaust, lässt du Greifenklaue beiseite und die anderen fünf Namen sind meine Seiten 🙂

          Gefällt mir

        • pimalrquadrat schreibt:

          Ah, ok, dann hab ich erst einmal die beiden Hauptblogs erwischt. Auf die anderen werd ich mal ein Auge haben, vermutlich parkst du da die ü18-Sachen und ähnlich interessante Dinge, was? 😛

          Gefällt mir

  8. Wortman schreibt:

    Ü18… Keine Ahnung… musst mal schauen, ob du da unanständige Sachen findest 🙂

    Gefällt 1 Person

  9. Hallo!
    Ich habe Dich für den “Liebster Award” nominiert. Falls Du Lust hast mitzumachen, hier ist der Link:
    http://abgebrochenerbleistift.wordpress.com/2016/03/27/liebster-award-oder-ein-osternest-der-anderen-art/
    Liebe Grüße, Marie und Kathrin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s