Na, wer hats gemerkt?

Da der große Aufschrei ausblieb, hat es wohl niemand gemerkt. Aber es ist tatsächlich so, dass ich bereits fahre. Dreimal schon habe ich Wind und Wetter und Gefahren, inklusive anderer Verkehrsteilnehmern, getrotzt und die Straßen meines Örtchens unsicher gemacht. Ja, da staunt ihr, und keine Katastrophenmeldung von Blechschäden gigantischen Ausmaßes haben es bis in die Medien geschafft. *harharhar* 😈

 

Jedenfalls war das erste Mal beeindruckend, wegen weil wir da zwar nur im Kreis rollten, aber ich doch – nach wie vor übrigens – einiges an Respekt vor dem Gefährt habe. Ging aber tatsächlich rasch rund, sodass das zweite Mal bereits das liebe Schalten – und Abwürgen des Motors, jaja! – zum Inhalt hatte. Beides klappte leidlich gut, wenn ich auch beim Anfahren noch etwas Timing bräuchte. *seufz*

Die zweite Stunde – ok, eigentlich die vierte, da ich aber immer neunzigminütige Blöcke habe, zähle ich die für mich als je eine Stunde – endete damit, dass ich einmal durch die Stadt fuhr und mich dann selbst nach Hause brachte. War ein gutes Gefühl! 😀

Und die bisher letzte Stunde, das dritte Mal Fahren, begann und endete damit, dass ich durch die Stadt fuhr. Hier mal Fahrstreifen wechseln, da mal rechts abbiegen, Ampeln beachten, vorausschauend bremsen, etc. pp. Und das um die Mittagszeit, wenn einiges los ist. Heieie, was war ich nervös, auch wenn es eigentlich erstaunlich gut klappte und ich auch – absolut und unvermeidbar zurecht! XD – gelobt wurde, wie gut ich fürs das dritte Mal fahre. Die Grundlagen fangen langsam an, sich zu festigen, jetzt heißt es da eher noch, den Überblick zu bewahren, wenn mal etwas Unvorhergesehenes geschieht.

 

Von wegen, ich müsse Bäume, Ampeln und andere Verkehrsteilnehmer verpacken und „Verlassen des Hauses nur noch mit Helm möglich!“, ihr! 😛

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Na, wer hats gemerkt?

  1. Wir drücken die Daumen 🍀 , dass die Sicherheit auch noch gewährleistet ist, wenn Du ohne Fahrlehrer im Straßenverkehr unterwegs bist. 😛

    Gefällt mir

  2. Zeilenende schreibt:

    Ich habe ein großes Konvolut Gummibäume günstig erworben. Was nicht ist, kann ja noch werden. 😛

    Bin trotzdem stolz auf dich. Autofahren ist auch gar nicht so schwer. 🙂

    Gefällt mir

  3. Marille Gruenblatt schreibt:

    …und wann dürfen wir Dich souverän mit 200 Sachen auf Deutschlands Autobahnen erleben? :mrgreen:
    (Österreich hat ja leider nur maximal 130 km/h zu bieten *seufz*)

    Gefällt mir

  4. Wortman schreibt:

    Bist auch mehr als 30 gefahren??
    Hier bekomme ich jedesmal einen Anfall, wenn Fahrschulautos mit 30 durch die normalen Straßen tuckern. Da werden Fahrschüler schon zu Verkehrshindernissen erzogen…

    Wie, was? Die ersten beiden Stunden bist nur nur auf einem Platz im Kreis gefahren und hast Anfahren, anhalten gespielt? Die heutigen Fahrschüler müssen echt schlecht sein. 😉 Wir sind damals schon in der ersten Stunde in die Stadt gefahren – inkl. fünfmal abwürgen ;)Und ja, ich habe auf einem 90-PS-Wagen gelernt und nicht auf einer Möhre 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Schlopsi schreibt:

    Das läuft doch gut! Und solange am Auto noch alles heile ist, wird’s schon! 😛

    Gefällt mir

  6. totallygamergirl schreibt:

    Glückwunsch noch dazu. Inzwischen bist du sicher weiter? Hinke im Moment ein wenig mit Kommentaren nach – seit Wochen Bronchitis.

    Wahrscheinlich bist du bald schon bei den „Sonderfahrten“ angekommen? 😀

    Gefällt mir

    • pimalrquadrat schreibt:

      Danke! Hauptsache, du erholst dich gut, das Kommentieren kommt dann von alleine wieder. 🙂

      Nee, vermutlich noch lange nicht. Erst mal das ganze Abbiegegedöns, rechts, links, vorwärts, seitwärts, mit Ampel, ohne Ampel, mit Vorfahrt gewähren, arrgs. 😥

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s