Are you cereal?

Wahnsinn, es ist bereits (über) ein Jahr her, dass Life is Strange erschienen ist. Aufmerksame Leser wissen bereits, dass ich aus dem Schwärmen kaum herauskam, und haben sicherlich mit (großer? Wehe wenn nicht!) Begeisterung meine bisherigen Eindrücke an diversen Stellen verfolgt. Und auch ein Jahr nach dem Start der ersten Episode, nach dem ersten Kennenlernen von Max, Chloe, Nathan, Victoria, Kate, und wie sie alle heißen, lässt mich das Spiel nicht los. Sicher, das liegt auch daran, dass ich selbst nicht loslasse, keine Frage. Aber wie soll das denn auch gehen, bei einer packenden Geschichte, netten, witzigen, dummen, liebens- und hassenswerten Charakteren, mit denen man die ein oder andere Grenze übertritt oder auch mal nur unter einem Baum sitzt, die Landschaft genießt und dem tollen Soundtrack lauscht.

Was ich heute Abend übrigens auch tue. Denn – und ja, ihr dürft mich dafür als verrückt bezeichnen – ich habe mir das Spiel ein zweites Mal gekauft. Etwas, was ich eigentlich nie tue, mit sehr wenigen Ausnahmen (Super Mario 65/DS, Mario Kart 64, Ocarina of Time /3DS). Aber hier konnte ich nicht anders als zuzugreifen. Denn nicht nur, dass das Spiel physisch enthalten ist – für den Tag, an dem ich dann mal ne PS4 haben werde, und der wird kommen, so sicher wie Rise of the Tomb Raider, Horizon – Zero Dawn und Detroit – Become Human kommen werden – es sind auch ein kleines Artbook im Stile von Maxines Tagebuch sowie eine CD mit dem Soundtrack enthalten. Und alleine für diese beiden lohnt es sich, erneut zuzugreifen. Denn sowohl beim Spielen als auch beim bloßen Zuhören nimmt mich die Musik mit nach Blackwell, zu all den Charakteren und Ereignissen, die ich über das Jahr 2015 verteilt dort erlebt habe. Und noch mehr, die Emotionen, die das Spiel hervorgerufen hat, die ruft auch der Soundtrack hervor, was kein großes Wunder ist, denn er trug ja auch maßgeblich dazu bei, dass diese Emotionen entstehen konnten.

Der Soundtrack besteht aus 14 lizensierten Liedern diverser Künstler sowie aus acht eigens für das Spiel angefertigten Stücken, die allesamt hörenswert sind. Aber überzeugt euch selbst davon:

 

 

 

Und wer nicht reinhört: „No Emoji“ für euch! 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gaming, Musik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Are you cereal?

  1. totallygamergirl schreibt:

    Hab mir auch dann letztlich die Limited Edition geholt – direkt zum Release. 😀 Juckte einfach zu sehr in den Fingern, musste ich haben. Der Soundtrack läuft seitdem ziemlich oft hier. Ist auch wirklich gut, genauso wie das Spiel. Für mich das GotY 2015 und der Soundtrack ist mein Soundtrack 2015 geworden. Da hatte jemand ein gutes Händchen bei der Songauswahl. Ich hoffe soooo sehr, Dontnond kündigt dieses Jahr eine zweite Staffel an. ❤

    Gefällt mir

    • pimalrquadrat schreibt:

      Das sehen wir echt ganz genau gleich! 😀

      Eine zweite Staffel ist, denke ich, nur eine Frage der Zeit. Das Spiel schlug ja ein wie eine Bombe, hat sich gut verkauft, gerade für eine neue IP, und wenn man sich mal so googlet findet man ja zig Cosplays, Fanarts etc. Es beschäftigt also zig Spieler auch über das reine Game hinaus.
      Ich hoffe nur, dass SquareEnix als Publisher denen die Zeit lässt, ein gutes Script zu verfassen, es wäre nämlich sauschade, wenn sie da Druck machen und am Ende nur ein halbgares Spiel herauskommt.

      Gefällt 1 Person

      • totallygamergirl schreibt:

        Kann ich so nur unterschreiben. Ich hoffe man lässt sich alle Zeit die man nötig hat, statt auf dem Ruhm jetzt schnell ein neues Spiel nachzuschieben. Lieber Qualität, als schnell die Gelüste der Fans befriedigen.

        Btw was ich hier noch loben möchte, ist die Arbeit der Entwickler bei Staffel 1. Wenn ich da auf Telltale schaue, da haben sich Episoden teilweise um Monate verschoben. Sicher, Telltale hat viele Projekte am Laufen – zwingt sie aber keiner dazu. Die LiS-Episoden kamen immer annähernd pünktlich. Das Management hat gestimmt.

        Gefällt mir

        • pimalrquadrat schreibt:

          Telltale kann ich nicht beurteilen, aber stimmt, die LiS-Episoden kamen recht pünktlich und regelmäßig, das war gute Arbeit.

          Gefällt mir

        • totallygamergirl schreibt:

          Habe selbst auch wenig von Telltale gespielt, da vieles nicht so mein Ding ist. Aber ich verfolge ja News und bekomme daher so Dinge dann mit. Telltale hat da einige Male die Fans verärgert. Viele haben denen dann vorgeworfen, die würden immer mehr Projekte starten und kämen da nicht mehr hinterher. Ist ja auch fies bei einem Episodenspiel, wenn man plötzlich lang warten muss. Haben sie aber wieder gut im Griff.

          Gefällt mir

        • pimalrquadrat schreibt:

          Da lohnt es sich dann aber eher, abzuwarten, bis die komplette Staffel auf Disc erscheint, oder?
          Stimmt, jetzt wo du es schreibst, der Name Telltale ist doch mit zig Spielen verbunden, Walking Dead, Game of Thrones, haben die nicht auch ein Jurassic Park-Spiel gemacht? Einerseits gut, wenn es läuft, aber aufpassen müssen sie ja trotzdem, dass was dabei herauskommt, was sich auch kaufen und spielen lässt.

          Gefällt 1 Person

        • totallygamergirl schreibt:

          Ja, haben die auch gemacht. Inzwischen geht einiges auf deren Kappe. 😉

          Ich persönlich würde mir von einem LiS Staffel 2 sofort den Season Pass holen und bei Gefallen eine mögliche Disc-Version. Wenn die Qualität wie bei der ersten Staffel ist, ist es imo auch keine Geldverschwendung. Allein für den Soundtrack wären die 20 Euro mehr als gerechtfertigt. Die Songs laufen bei mir ständig. O.k … ständig wenn nicht der Mann in der Nähe ist. Der hat die längst überhört. xD

          Gefällt mir

        • pimalrquadrat schreibt:

          Jupp, den Season Pass würd ich mir auch blind holen. Und wenn die wieder eine gelungene Staffel samt Soundtrack hervorbringen, dann auch gern noch einmal. Ich hör die Songs zwar nicht sätndig, aber immer mal wieder. 🙂

          Gefällt mir

  2. Marille Gruenblatt schreibt:

    Oh je… ich muss das unbedingt spielen. Irgendwann. Wenn ich mit DA:Inquisition endlich fertig bin. Und keine Prüfungen habe. *seufz*
    Es gibt so viele tolle Spiele ❤

    Gefällt mir

  3. Wortman schreibt:

    War bei der ersten Version das alles nicht mit drin oder hast die wieder verkauft? Ich sehe sonst den Sinn nicht, ein Spiel doppelt zu besitzen…
    Also von der Musik her wäre es für mich kein Grund das zu kaufen 😉 Die langweilt mich eher…

    Gefällt mir

    • pimalrquadrat schreibt:

      Doch doch, das Spiel war vollständig, aber nur als Download. Nun isses auf ner BluRay, was ich insgesamt auch beruhigender finde, ich bin nur bedingt ein Freund digitaler Einkäufe. Ansonsten waren eben der Soundtrack und das Artbook dabei, und da man die sonst nicht bekommt, lohnt sich das für mich schon. Sonst bin ich ja bei dir, ich kauf mir Spiele nicht doppelt. Einmal zahlen reicht.
      Gut, hier kann ich das auch noch vertreten, weil der Entwickler eine super Arbeit gemacht hat – und nachdem die bei Dontnod 2013 fast zahlungsunfähig waren, unterstütze ich die auch gerne.

      Spiel du erst einmal das Spiel, dann siehst du das vielleicht anders. 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s