Von Zeitungen und Serien

http://www.zeit.de/kultur/film/2015-06/game-of-thrones-staffel-5-folge-9

 

Hachja ist das schön, Schreiberling für eine der großen Zeitungen des Landes zu sein. Da wird man sogar dafür bezahlt, Serien zu schauen und hinterher für andere Menschen zu spoilern. Beneidenswert!

Wenn, ja, wenn denn das Geschriebene auch stimmen würde. Mal abgesehen davon, dass die Beziehung von Dany und ihren Drachen so eine Eigenart der Targaryens ist und man hier auch viel zu wenig weiß, um mal pauschal von Deus ex machina zu schreien – ich mein, das Buch lässt Dany ja einfach auf dem Drachen verschwinden, kein Mensch weiß, wohin, weshalb ihr Handlungsstrang mal wieder ordentlich zurückgesetzt wird – scheint doch einiges durch. Der prätentiöse Versuch etwa, sich durch Rückgriff auf griechische Mythologie einen Nimbus von Bildung und Belesenheit zu verleihen, mit dem man dann ganz Googleberg-kairos-technisch Unfug schreiben kann. Ich meine, Kassandra als Seherin in Diensten Agamemnons?! Hallo, was soll denn der Mist?!

Kassandra ist Troerin, Tochter des Priamus und Schwester von Paris und Hektor. Zu dem Zeitpunkt, als Agamemnon seine Tochter Iphigenie opfern soll, ist der Trojanische Krieg noch nicht einmal begonnen worden und Kassandra sitzt gemütlich überall, nur nicht in der Nähe des Agamemnon. Und täte sie es, würde sie sicherlich nach Hause eilen, ihre Familie ob des drohenden Krieges warnen. Kassandra ist weder für das miese Wetter verantwortlich, welches die Überfahrt der Griechen nach Troja behindert, noch ist sie diejenige, die die „Lösung“ dieses Problems in Form des Iphigenie-Opfers prophezeit. Nein, das hat sich Agamemnon selbst zuzuschreiben, aber um das zu wissen, müsste man halt ein wenig mehr über die griechischen Sagen wissen. Oder eben eine Quelle liefern, auf die man sich beruft, falls es sich um eine Variante handeln sollte.

Sicher, Kassandra landet am Ende, nach dem Fall Trojas, bei Agamemnon – als dessen Sklavin und Siegbeute! Zu dem Zeitpunkt aber liegt die Opferung Iphigenies bereits zehn Jahre zurück – was jemand, der Goethes „Iphigenie“ oder Schwabs Sagen, oder auch nur die Wikipedia gelesen hätte, auch wüsste.

Dass dann versucht wird, aus Syrese, Stannisens Frau, eine Klytaimnestra zu machen, naja. Das ist nur ein billiger Versuch, imaginäre Bildungsbürgertummuskeln spielen zu lassen. Schließlich hat Stannis weder Syresas ersten Mann getötet, noch ihr erstes Kind aus dieser Ehe, noch ist bekannt, dass er sie vergewaltigt hätte, noch ist er zehn Jahre damit beschäftigt, seinen Krieg zu führen – es sei denn, man zählt die Jahre zwischen den Veröffentlichungen von Martins Büchern. Einzige Parallele ist die Opferung der Tochter, was doch ziemlich schwach ist.

Deutschland, das Land der Dichter und Denker – das ich nicht lache…

 

Immerhin erwähnt der Artikel in einem Halbsatz, dass Shireen in der Romanvorlage noch am Leben ist. Dass wir es hier eher mit dem Versuch der Serienmacher zu tun haben, Einschaltquoten durch Schockmomente zu generieren, bleibt jedoch unerwähnt. Billig, ja, aber hier den Mythologiezug zu nehmen? Lachhaft.

Einzig der Aussage, dass Fantasy ganz bewusst Elemente aus griechischer, römischer oder keltischer Tradition, aber auch aus Texten des Mittelalters aufgreift, ist vorbehaltlos zuzustimmen. Die Motive sind Legion, die sich in diesem oder jenen Roman finden, manchmal sind es auch direkte Zitate – etwa die Zwergennamen bei Tolkien oder eben der Name „Gandalf“, aber auch andere Elemente, die weniger offenkundig sind – , die zeigen, dass viele Fantasyautoren etwas sind, wovon der Zeitautor nur träumen kann: Belesen.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bücherwurmiges, Nachdenkliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Von Zeitungen und Serien

  1. Wortman schreibt:

    Sehr gut gesagt. Da kann ich dir beipflichten….
    Nebenbei habe ich mich herzlichst beim Lesen der Kommentare unter dem Artikel amüsiert 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s