Ferien

Hachja, was sind doch Schulferien schön! Die Kinderlein dürfen zu Hause bleiben oder den ganzen Tag spielen, gammeln, schlafen, kurz: Kinder sein. Wenn, ja, wenn da nicht die böse Nachhilfe wäre. Denn die findet ja auch in den Ferien statt. Das grenzt ja schon an Unzumutbarkeit, und die Schüler, die tatsächlich in die Nachhilfe finden, die tun ihren Unmut darüber teilweise auch kund. Die sind aber das kleinste Problem!

Stattdessen finden wir uns mit zig Schülern wieder, die zwar Termine hätten, es aber nicht für nötig halten, abzusagen. Und nein, es geht hier nicht nur um die Mittelstufler, die voll im Griff der Pubertät sind und sich nicht gegen ihre Hormone wehren können. Nein, gestern fiel auch der Grundschulkurs aus, und hier kann man schon erwarten, dass sich die Eltern melden, um abzusagen. Aber auch die älteren Schüler, Klasse 10 aufwärts, tauchen einfach nicht auf. Ich muss es wissen, ich habe einige davon, die demnächst ihr Fachabi anstreben. Gleichzeitig aber nicht in der Lage sind, ihr Telefon/Handy zu bedienen, um abzusagen. Oder, schlimmer noch, auf direkte Nachfragen letzte Woche einfach sagen, sie kämen und würden andernfalls anrufen.

Ja, ich weiß, das ist nicht der erste Beitrag zu diesem Thema, und es wird wohl auch nicht der letzte sein, solange ich Nachhilfe gebe. Ich komme mir ja selbst vor wie eine stoternde Schallplatte, die immer dasselbe Stückchen Lied abspielt. Aber es ist nur ärgerlich, und wenn so wie gestern drei Lehrer umsonst gekommen sind, und ihre Zeit vergeuden mit warten, tja, dann regt es mich auf.

Auf der anderen Seite sind Ferienschüler auch für die ein oder andere tolle Bemerkung und Aussage gut.

Zum Beispiel der Schüler, der nun Urlaub in Katar machen wird. Dank an Papa und Mama.

Oder die Schülerin, die der Ansicht ist, man dürfe ab 55 nicht mehr unterrichten, da sie in allen Fächern, in denen sie schlecht ist, nur alte Lehrer jenseits der 55 habe. Außer in Englisch, da ist es ein junger Lehrer, aber der muss sich ja erst noch finden.

Oder den gefühlt zwei Dutzend Schülern, die keine zwei Minuten ohne Gähnen verbringen können, obwohl das Fenster weit geöffnet ist. Klar, es sind Ferien, aber kann man wirklich so müde sein?

 

Und so bin ich froh, für diese Woche keine Schüler mehr sehen zu müssen, bzw. keine Schüler mehr nicht-sehen zu müssen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltägliches, Nachhilfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Ferien

  1. Hauptschulblues schreibt:

    Nachhilfe ist nur sinnvoll für SchülerInnen, die entweder lange krank waren oder einen Schulartwechsel vornehmen müssen.

    Gefällt mir

  2. Schlopsi schreibt:

    Wow, die Aussage mit den Ü55 Lehrern ist echt k*****dreist. Da verschlägt es einem dezent die Sprache. Schüler sind ohnehin eine eigene Spezies, die man so leicht nicht versteht.
    Na wenigstens hast du für eine Woche deine Ruhe vor ihnen.

    PS: Jap, man kann hin und wieder so richtig fies müde sein, ohne dass sich dagegen etwas tun lässt. Spreche aus Erfahrung. 😉

    Gefällt 1 Person

  3. strangeunigirl schreibt:

    Ich habe mittlerweile das Gefühl, dass NUR noch die Lehrer Schuld an dem Unwissen der Schüler sind… Ich weiß, dass es auch (mit) an der Lehrkraft liegen kann (selber erlebt in der Oberstufe, als der gesamte Mathe-Kurs nur noch einen Durchschnitt von 4,8 in den Arbeiten vorweisen konnte). Aber heute werden die Ausreden der Jugendlichen immer skurriler. Wenn sie mal so kreativ bei der Lösung von Hausaufgaben wären, wie bei dem Erfinden der Ausreden, hätten die meisten Schüler viel bessere Noten…

    Gefällt 1 Person

    • pimalrquadrat schreibt:

      Ja sicher, du willst doch nicht etwa andeuten, dass die Schüler eine Verantwortung für ihre Noten tragen? 😉
      Wo kämen man denn da hin?

      Aber eben, ein bisschen mehr Energie in den Schulstoff investieren und die Noten werden besser. Außer bei manchen Lehrern, die wirklich schlecht sind, aber die dürften zahlenmäßig bei weitem nicht so oft anzutreffen sein, wie es einem die Schüler suggerieren.

      Gefällt mir

  4. tinatainmentia schreibt:

    Naja, dass in den Augen der Schüler immer die Lehrer schuld sind, das ist ja nun nichts Neues, Pi-Er… 😉 Wir sind halt der Ursprung allen Übels! Muhahaha! *teuflisches Lachen*

    Gefällt 1 Person

  5. kielerkrimskrams schreibt:

    Ferien? Warum habt ihr jetzt Ferien? Hat das noch was mit Pfingsten zu tun?

    Gefällt 1 Person

  6. Miss Booleana schreibt:

    Uah … Schule war für mich ein Graus. V.A. wegen der Mitschüler. XD Damals haben viele von denen gesagt, dass ich Lehrer werden müsste, weil ich irgendwann was gut erklärt habe und immer so geduldig wäre (wenn die meine Gedanken hören könnten). NEE! Niemals … sich mit Schülern rumschlagen … könnte ich nicht. Wie machst du das nur???

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s