Fleißige Schüler…

zeichnen sich dadurch aus, dass sie zu einen Termin kommen und ihre Nachhilfe absitzen, dann aber, anstatt zum zweiten Kurs zu kommen, im Treppenhaus ne Viertelstunde telefonieren und danach spurlos verschwinden.

 

Ganz toll. So wird sicher aus der 5 ne gute Note. Klar. Auf jeden Fall. Latürnich.

 

Schön dann auch, wenn Eltern wutentbrannt bei uns auftauchen und anfangen, sich darüber zu beschweren, dass ihr Kind sich trotz Nachhilfe nicht verbessert, und von Vertragsbruch und so faseln. Dass aber Nachhilfe nur etwas bringt, wenn die lieben Kleinen a) regelmäßig auftauchen, b) konzentriert bei der Sache sind, c) ihre Materialien dabei haben, d) aktiv nachfragen und sich bemühen, e) den ganzen Kram auch zu Hause noch einmal anschauen und wiederholen, das interessiert natürlich nicht. Kind wird abgeliefert, bleibt 90 Minuten, tut nix, soll danach aber ein Mathe- oder Sprachenass sein. Klar. So ganz gechillt und ohne Anstrengung oder so.

 

Genau wie der eine Schüler, der kein Heft dabei hatte, und mir nicht sagen konnte, was im Unterricht behandelt wurde, weil er nicht aufgepasst habe. Warum? „Weiß nicht“.

 

Oder die beiden Schüler, die sich spontan entschieden, statt zu ihrem regulären Termin (den sie übrigens seit Wochen(!) haben) einfach mal eine Stunde früher zu erscheinen. Natürlich, ohne vorher Bescheid zu geben, anzufragen, ob das überhaupt in Ordnung ist, oder überhaupt mal ein Telefon zu benutzen. Die dafür aber ohne Mathehefte auftauchten und nur grob erklären konnten, was denn gerade Thema sei.

 

Fleißige Schüler sehen anders aus…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nachhilfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Fleißige Schüler…

  1. ninaxy3 schreibt:

    Wie?! Jetzt ernsthaft? Och mann… Ich dachte immer man geht einmal zur Nachhilfe und danach könnte man alles 😮
    Das ist jetzt die Enttäuschung des Tages 😥
    😀

    Gefällt 2 Personen

  2. Hauptschulblues schreibt:

    Wie intensiv ist der Kontakt zum Elternhaus?

    Gefällt mir

    • pimalrquadrat schreibt:

      Hängt immer von den Eltern ab, inwieweit sie sich da auf dem Laufenden halten, manche bekommt man nie zu sehen oder zu hören, andere schon hin und wieder. Das sind dann zu 90% auch die, bei denen man merkt, dass sie sich um ihre Kinder kümmern. Es ist, meine ich, sowieso vorgesehen, dass in regelmäßigen Abständen Elterngespräche geführt werden, auch von meiner Leitung aus initiiert, aber auch da: Manche Eltern ignorieren diese Termine dann einfach.
      Die Schüler aus den obigen Beispielen hab ich z.T. noch nicht so lange (zwei davon erst seit zwei oder drei Wochen, sprich zwei bis drei Mal), andere schon etwas länger, aber da ist auch vom Elternhaus die Situation etwas schwieriger – manchmal wissen die selbst nicht, was sie noch mit dem Kind machen sollen. Das sind dann die Situationen, die mich in dem Moment auf die Palme bringen, hinterher aber ratlos zurücklassen, weil da ja bereits im Vorfeld so viel im Argen liegt.

      Außerdem hab ich mit den Eltern direkt nichts zu tun, das regelt die Leitung unseres Instituts anhand unserer Stundenprotokolle.

      Gefällt mir

  3. schnipseltippse schreibt:

    Puh, wie deprimierend. 😦

    Gefällt 1 Person

  4. singendelehrerin schreibt:

    Ist ja „beruhigend“, dass es den Nachhilfelehrern auch nicht besser ergeht als uns „Vorhilfe“-Lehrern! 😉 Zur Zeit gibt es bei uns wieder 1-2 Klassen, die die Ursache für ihre schlechten Noten überall suchen, nur nicht bei sich selbst… Und ja, auch solche Eltern kenne ich… :-/ Mein Beileid! 🙂

    Gefällt 1 Person

    • pimalrquadrat schreibt:

      Ja, wir sitzen eben doch im selben Boot. 😉

      Ich bin ja froh, dass ich nicht direkt mit den Eltern reden muss, aber klar, manche Schüler meckern auch zielich über ihre Mathelehrer und sehen einfach nicht ein, dass man für Mathe eben auch etwas tun muss – gut, das gilt ja für jedes Fach, aber wenn man in einem besonders schlecht ist, dann ja umso mehr.
      Kann man nichts machen, das sind eben künftige Manager und Bänkster… Gewinne privatisieren, Versagen verstaatlichen. *seufz*

      Gefällt mir

  5. tinatainmentia schreibt:

    Wieso kommt mir all das sooo bekannt vor? *seufz*
    Ne Pause davon tut aber ganz gut. 😉 Kann ich nur empfehlen. 😀 Auf nach UK! :mrgreen:

    Gefällt mir

    • pimalrquadrat schreibt:

      Ist das ne Einladung? 😀

      Naja, immerhin ist wegen Karneval der Dienstag frei, juchu! Und hin und wieder hat man dann doch anständige und fleißige Schüler, nur eignen die sich eher weniger für einen Blogeintrag. „Hat seine Matheaufgaben fleißig und richtig gemacht“, und dann? 😀

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s